Hochhäuser sind zu teuer

Die Studie der Hochschule Luzern zur geplanten Hochhausüberbauung an der Grenzacherstrasse zeigt: Hochhäuser sind sozial nicht nachhaltig und eignen sich vor allem für Expats und andere finanziell Bessergestellte, aber kaum für Familien.
Für uns bestätigt diese Studie, dass Hochhäuser für einen neuen Quartierteil am Hafen ungeeignet sind.

Folgende Zitate bringen es auf den Punkt:

  • „Angesichts der zu erwartenden hohen Erstellungskosten der Hochhäuser wird sich der Grossteil der Bewohnerschaft in einem mittleren bis oberen Einkommenssegment bewegen.“ (s. 5)
  • „Wie besonders im dritten Workshop festgestellt werden konnte, kommen verschiedene Zielgruppensegmente für die Wohnungen in den angedachten Hochhäusern in Frage, von Ex‐Pats und DINKs über «Empty Nesters» bis hin zu Senioren. Für Familien sind Hochhäuser nur bedingt geeignet. Sollen Familien speziell angesprochen werden, ist der Gebäudetyp nochmals grundsätzlich zu überdenken.“ (s. 30)